Schulische Integration von Schüler*innen mit internationaler Familiengeschichte

Die schulische Integration wird durch den Erlass BASS 2019/2020 - 13-63 Nr. 3 Integration und Deutschförderung neu zugewanderter Schülerinnen und Schüler geregelt. Dazu gehören Schüler*innen, die Deutsch als Zweit- oder weitere Sprache  (DaZ) lernen .

Darüber hinaus sind im Rahmenkonzept der Bezirksregierung Münster die Rollen und Verantwortlichkeiten sowie die Verfahrensschritte genauer beschrieben.

Im Schulamt für den Kreis Borken sind folgende Ansprechpartner*innen für Sie zuständig.

Ansprechpersonen:

Zuständiger Schulaufsichtsbeamter

Michael Ballmann, Schulaufsicht

Schulamt für den Kreis Borken

Telefon:         02861/821345

E-Mail:           m.ballmann(at)kreis-borken.de

Fachberatende

Britta Leimkühler

Telefon:         02861/ 82-1346

Mobil:                         0151/24259579

E-Mail:           b.leimkuehler(at)kreis-borken.de

 

Sascha Friedrichs

Telefon:         02861/ 82-1346

E-Mail:           s.friedrichs(at)kreis-borken.de

 

Themenfelder der Beratung in der Erst- und Anschlussförderung:

 

  • Schulische Umsetzung des Rahmenkonzepts der Bezirksregierung Münster
  • Sprachsensibler Fachunterricht
  • Planung und Umsetzung der Deutschförderung (DaZ)
  • Übergangsmanagement
  • Leistungsbewertung
  • Interkulturelle Schulentwicklung (BikUS)
  • Sprachstandserfassung
     

Verwaltungsfachliche Mitarbeiterin

Brigitte Marohn

Telefon: 02861/ 82-1335

E-Mail: b.marohn(at)kreis-borken.de

 

  • Herkunftssprachlicher Unterricht
  • Sprachfeststellungsprüfungen

Copyright 2016 - Kreis Borken