Aktuell:

                    Eine Fortbildung für das Fach Kunst 

                       „Auf den Spuren von Mondriaan“ 

                         (für die Jahrgänge 3/4 und 5/6)

Piet Mondriaan, der berühmte niederländische Künstler, ist eher durch seine Spätwerke der abstrakten Malerei bekannt.  Als junger Künstler hat er vor allem Landschaftsbilder in der Heimatregion von Winterswijk gemalt. Einige davon sind heute in dem ehemaligen Wohnhaus der Mondriaans, dem heutigen Museum „Villa Mondriaan“ ausgestellt.

Für Kinder ist der Besuch in einem Museum ein beeindruckendes Erlebnis. Sie begegnen den Originalen mit Staunen und Neugierde und lassen sich für eine weiterführende Auseinandersetzung durch nachfolgende Gestaltungsaufgaben motivieren und inspirieren.

Inhalte der Fortbildung

Im Zentrum dieser Fortbildung stehen das Vorstellen und das praktische Erproben einer Unterrichtsreihe mit drei Modulen zu dem Thema

„Auf den Spuren von Mondriaan“.

Es werden zudem Möglichkeiten der Sprachbegegnung in Niederländisch vorgestellt.

Die Module im Überblick

Erster Teil - am Lernort Schule

1. Wer ist Piet Mondriaan? - Vom jungen bis zum berühmten Mondriaan

- Vorgestellt wird Unterrichtsmaterial, mit dem die Schüler sich das Lebenswerk des Künstlers handlungsorientiert erschließen.

Zweiter Teil - am Lernort Museum

2. Besuch im Museum „Villa Mondriaan“

- Die aktuelle Ausstellung im Museum wird durch eine auf die Schüler bezogene Führung

  vermittelt.

- Zu Bildern von Mondriaan werden in der Museumswerkstatt Beispiele für

  Gestaltungsaufgaben vorgestellt und erprobt.

Dritter Teil - am Lernort Schule

3. Male deine Landschaft- Vom Landschaftsfoto zum

Landschaftsbild

- Vorgestellt wird die Durchführung einer selbsttätigen und ortsnahen   

  Erkundung von landschaftlichen Motiven für ein Landschaftsfoto.

- Eine Landschaft malen - aber wie?

- Grundlegende Techniken der Landschaftsmalerei (Vorstellung und Erprobung)

 

Datum: Montag, 4.11. 19       09.00 h bis 16.00 Uhr

Veranstaltungsort: Villa Mondriaan

Zonnebrink 4, 7101 NC Winterswijk (NL)

Informationen und Anmeldung:

Hildegard Köppen
von-Galen-Schule Südlohn Oeding
Fürst-zu-Salm-Horstmarstr.7
46354 Südlohn

Telefon: 02862 6362
Mail: von-galen-schule@suedlohn.de

Anmeldeschluss: 10.10.19

Für die Fortbildung fallen Kosten von ca. 10 € an für Fortbildungsunterlagen und einer Führung durch das Museum.

Begegnung mit der niederländischen Sprache - grenzüberschreitende Zusammenarbeit

Seit Beginn der 90er Jahre haben besonders die Grundschulen im Kreis Borken die Begegnung mit der niederländischen Sprache und Kultur gefördert. Dazu gehörten und gehören Sprachangebote im Rahmen der Fächer der Stundentafel, interkulturelle Themen und Begegnungen mit niederländischen Lehrerinnen und Lehrern und Schülerinnen und Schülern. Einige Schulen pflegen Partnerschaften mit niederländischen Schulen.

Für diesen Unterricht haben wir Konzepte und Materialien entwickelt mit Unterstützung der Euregio. Weitere Partner wie die Nederlandse Taalunie, Europees Platform, Goetheinstitut arbeiten mit uns zusammen in unterschiedlichsten Projekten. In der Zwischenzeit leben im Kreis Borken auch viele schulpflichtige niederländische Kinder, die noch nicht unsere Schulen besuchen.

Wir wollen erreichen, dass durch ein verändertes schulisches Konzept mehr niederländische Eltern ihre Kinder am Wohnort in die Schule schicken und dass deutsche Eltern für ihre Kinder ein auch für die spätere Berufstätigkeit attraktives Schulangebot unter Einbeziehung der niederländischen Sprache von Anfang an erhalten.

Alle diese Aktivitäten sind auch veröffentlicht auf einer eigenen Internetseite .

Unter Berücksichtigung der ganztägigen Betreuung wurde eine Stundentafel entwickelt, die als zusätzliche Elemente Deutsch als Zweitsprache, Niederländisch als Muttersprache, Niederländisch als Begegnungssprache besonders aber auch Formen des Tandemlernens zu einzelnen Sequenzen in den Fächern der Grundschule beinhaltet.

Auch Schulen der Sekundarstufe I bekunden ihr Interesse an standortspezifischen Schulmodellen unter stärkerer Berücksichtigung der niederländischen Sprache.

Ein regelmäßiger Austausch über Unterrichtskonzepte und grenzüberschreitende Zusammenarbeit findet im Netzwerk statt.

Über die Möglichkeiten und Chancen des Bilingualen Lernens informiert Sie unser Flyer zu diesem Thema. Klicken Sie auf die Abbildung unten, um den Flyer als PDF-Datei herunterzuladen.

Nähere Informationen zu den Möglichkeiten, das Konzept in den Unterrichtsalltag zu integrieren sowie einen Vergleich der Schulsysteme in einer schematischen Darstellung finden Sie unter dem Punkt "Begegnung NL - weiterführende Informationen".

Copyright 2016 - Kreis Borken